Lasst die Finger von „Roulette Bot Plus“

rbpGrundsätzlich ist es mir ja relativ egal ob Sie einen Roulette Bot benutzen oder nicht. Wie Sie vielleicht schon wissen, sind wir überzeugter langjähriger Nutzer von der Software „Roulette Pilot“. Warum das so ist können Sie hier nachlesen.

Sie können aber auch gerne andere Roulette Bots nutzen um Ihrem Glück auf die Sprünge zu helfen. Was mich persönlich aber sehr stört ist der sogenannte „Roulette Bot Plus“. Und so kann ich es einfach nicht lassen, diesen Artikel zu verfassen.

Es wird einem schon mal auf der ersten Seite von Roulette Bot Plus suggeriert, dass die Software offenbar schon über EUR 7.000.000 gewonnen haben soll. Nun klingt das ja auf den ersten Blick sehr vielversprechend. Gewonnen werden diese unglaublichen Gelder mit der sogenannten „Algo-Analysis-Technologie“.

Demnach werden die Online Casinos auf Ihre Zufallsgeneratoren geprüft um dadurch im richtigen Moment die richtige Wette platzieren zu können. Wie das funktionieren soll ist mir persönlich schleierhaft. Also habe ich die Software selbst ausprobiert. Der Download, der Support, die Installation und das Handling sind derart perfekt inszeniert, dass man kaum noch Zweifel an der Glaubwürdigkeit hat. Wenn man dann allerdings persönliche Einstellungen vornehmen möchte, stößt die Software sehr rasch an Ihre Grenzen.

Im Herzen der Software arbeitet eine solide Martingale Progression auf alle Einfachen und Dreifachen Chancen. So kann man hier lediglich die Stufen der Progression und die Einsatzhöhe festlegen. Aber was soll schon passieren – der Bot arbeitet ja schliesslich mit der „Algo-Analysis-Technologie“. Im Endeffekt hat der Bot im Handumdrehen mein ganzes Geld verpulvert. Was soll bei einer einfachen Martingale Progression auf Einfache und Dreifache Chancen schon großartig rauskommen.

Ich unterstelle mal, dass die „Algo-Analysis-Technologie“ nichts weiter als drei coole Wörter ohne jegliche Bedeutung sind. Was mich aber echt stutzig macht ist die Professionalität der Software an sich, die sehr gut aufgebaute Webseite in 22 Sprachen, das gesamte Marketing dahinter und der tadellos funktionierende Support. Das ist oder wird wohl kaum mit Spenden- oder Affiliate Geldern finanziert worden sein.

Ich kann es nicht beweisen, aber mein Verdacht verhärtet sich immer mehr, dass die Online Casinos, welche von Roulette Bot Plus unterstützt werden selbst hinter dieser Software stecken könnten.

Ich stelle mir dazu einige Fragen:

  • Welcher Bot hat ein vergleichbar professionelles Marketing.
  • Welcher Bot ist derart fein (beinahe wie die Oberfläche eines Online Casinos) und bis ins kleinste Detail entwickelt.
  • Welcher Bot ist in 22! Sprachen übersetzt.
  • Woher nehmen die Entwickler dieses Budget, wenn der Bot kostenlos ist.
  • Warum kann man mit dem Bot nur mit Echtgeld-Modus setzen.

In diesem Sinne – bleiben Sie kritisch und überlegen Sie es sich bitte zwei Mal bevor Sie mit dem Roulette Bot Plus im Online Casino spielen.

Liebe Grüße
Sebastian Frank

Gutes Casino – Böses Casino

gut-boese-casinoIn letzter Zeit ist mir aufgefallen, dass es immer wieder zu Diskussionen über die Qualität von Online Casinos kommt. Welcher Affiliate Anbieter hat den nun das beste Online Casino im Portfolio.

Zweifelsohne habe ich da ein Schmunzeln auf den Lippen. Denn – natürlich haben wir von „Casino Skandal“ die besten Online Casinos im Portfolio.

 

Spass bei Seite – Bleiben wir etwas Ernsthafter, und beleuchten die Sache mal von einer anderen Seite. Nehmen wir an, Sie möchten sich ein neues Auto kaufen. Zu welchem Händler gehen Sie – und für welchen werden Sie sich entscheiden. Natürlich gehen Sie zu den Händlern wo Sie sich am besten aufgehoben fühlen. Kaufen werden Sie dann bei dem Händler, wo Sie das beste Preis-Leistungsverhältnis bekommen.

Wenn wir das ganze auf die Online Casino Thematik mit der verbundenen Affiliate Branche ummünzen, kann ich hier relativ klare Verbindungen erkennen. Sie werden wahrscheinlich bei den Affiliate Anbietern bleiben, wo Sie sich am besten aufgehoben fühlen. Das Online Casino werden Sie auf Grund des besten Preis-Leistungsverhältnisses wählen. Was macht aber nun ein gutes, oder das beste „Preis-Leistungsverhältnis“ in einem Online Casino aus.

Ich denke dass es sich hier NICHT um die Bonushöhe – oder Bonus Bedingungen handelt. Denn diese können Tagesaktuell von Casino zu Casino variieren und müssen vor Nutzung beim Support unbedingt und stets genauestens hinterfragt werden (Bonus Umsatzbedingungen). Zudem kommt auch noch, dass manche Spieler strikt gegen Bonuszahlungen sind (eben wegen der Umsatzbedingungen), manche Spieler den Bonus je nach Umsatzbedingungen spontan akzeptieren oder ablehnen, und andere den Bonus ohne nachzufragen sofort annehmen (nicht die beste Lösung).

Wenn wir uns aber nochmals dem Besten „Preis-Leistungsverhältnis“ eines Online Casinos widmen, möchte ich sagen, dass zuvor sehr wichtige Standards erfüllt werden müssen.

  • Gültige Glücksspiellizenz
  • Zuverlässige Auszahlung
  • Faires Spielverhalten
  • Erstklassiger Support

Dazu möchte ich sagen, dass diesen Standard beinahe alle Online Casinos, welche sich nun schon längere Zeit am Markt etabliert haben abdecken. Denn sollte einer dieser vier Punkte nicht erfüllt werden, wäre dieses Online Casino sofort Offline, bzw. würde die Spielergemeinschaft in allen zur Verfügung stehenden Medien mit Kritik nicht gerade zimperlich umgehen. Und hier kann man auch sagen, dass Dank „Google & Co.“ die Informationsflut, um es mal gelinde auszudrücken sehr reichhaltig und umfangreich ist.

Sie können davon ausgehen, dass Sie auf Casino Skandal nur Online Casinos finden, welche die vier oben erwähnten Kriterien bereits langfristig unter Beweis gestellt haben, bzw. wir auch selbst nutzen, und Sie somit Infos aus erster Hand bekommen würden.

Bleibt nun noch der sogenannte „Punkt auf dem i“ – das beste „Preis-Leistungsverhältnis“ um sich für dieses oder jenes Online Casino zu entscheiden. Ich persönlich habe hier eine kleine Checkliste nach welcher ich vorgehe.

Um hier die beste Entscheidung treffen zu können, haben wir diese Kriterien für Sie auch in der Rubrik „Online Casinos“ beschrieben. Sie können mir auch gerne Ihre persönlichen Vorlieben zur Auswahl eines Online Casinos übermitteln. Gerne sende ich Ihnen eine Liste mit jenen Online Casinos, welche Ihre persönlichen Präferenzen erfüllen.

Abschließend möchte ich noch sagen, dass Online Casinos um jeden Kunden kämpfen, und sich von daher nicht erlauben können, irgendwelche unseriösen Spielchen zu treiben. Das Thema „Gutes Casino – Böses Casino“ stellt sich somit nicht.

Die Frage ist vielmehr, wer bietet für Sie das beste Preis-Leistungsverhältnis an…

Liebe Grüße
Sebastian Frank

Mit- oder Gegen die Spielbank

mit-gegen-bankTreffen sich zwei Roulette Spieler am Spieltisch. Der eine setzt mit der Spielbank, der andere setzt gegen die Bank. Wer wird gewinnen – wer hat die bessere Strategie.

Ich möchte Ihnen zunächst einmal zeigen, was das überhaupt ist:

Der Spieler setzt mit der Spielbank: Das heißt, er setzt auf die Chance, die zuletzt gefallen ist. Ist die Kugel auf Rot gefallen, so setzt er im nächsten Coup wieder auf Rot. Der Spieler vertraut praktisch auf das Eintreten längerer Serien.

Der Spieler setzt gegen die Spielbank: Das heißt er setzt auf die Chance, die zuletzt verloren hat. Ist die Kugel auf Schwarz gefallen, so setzt er im nächsten Coup auf Rot. Somit spekuliert der Spieler auf das Gesetz des Ausgleichs. Er profitiert von langen Intermittenzen.

Allerdings bringen lange Serien auch Verluste, insbesondere beim klassischen Martingale System, da hier der Spieler auf die Perdante (Verlierende) setzt und somit seinen Einsatz nach jedem Verlust verdoppelt.

Soweit einmal die „Entweder – Oder“ Theorie. Es gibt aber, um diese Theorie zu vervollständigen noch zwei weitere Ansätze.

Das Spiel auf die Vorletzte Chance: Das heißt, der Spieler setzt auf die im vorletzten Coup aufgetretene Chance; er profitiert somit von langen Serien und langen Intermittenzen, verliert aber, falls viele Zweierserien auftreten. Oder der Spieler setzt stets abwechselnd auf Rot und Schwarz unabhängig vom Fall der Kugel.

Ein häufig gespielter Marsch ist folgender: Der Spieler beobachtet die in Aussicht genommene Chance und wartet, bis eine eventuell gerade laufende Serie durch einen Gegenschlag beendet wird. Nach jedem Einser- oder Zweier-Coup setzt er die Perdante (Verlierende Chance), nach jeder Dreier- oder Vierer-Serie setzt er die Gagnante (Gewinnende Chance) – im Vertrauen auf die Fortdauer der Serie. Nach jeder Fünfer-Serie unterbricht er das Spiel und setzt es erst nach Beendigung der Serie wieder fort.

Bei diesem ständigen Hin und Her kann einem ganz schwindelig werden. Wer meinen Roulette Blog liest, wird aber feststellen, dass aber nur die Abwechslung der verschiedenen Roulette Strategien und Roulette Systeme den Erfolg beim Roulette Spiel bringt. Wie Eingangs erwähnt wird keiner der beiden Spieler auf Dauer einen Gewinn mitnehmen. Denn beide oben erwähnten Roulette Strategien werden auf Dauer verlieren, kurzfristig aber einen Gewinn verbuchen. Wenn Sie nun beide (oder mehrere) Roulette Strategien geschickt in Abwechselnder Reihenfolge einsetzen, werden Sie feststellen, dass Sie längerfristig Gewinne verzeichnen können.

Welche Roulette Strategie („mit der Spielbank“ oder „gegen die Spielbank“) nun besser ist, stellt sich somit erst gar nicht. Wichtig ist der ständige Wechsel zwischen den verschiedenen Roulette Systemen.

Wenn ein Slalom Fahrer nur Pfeilgerade die Piste runterfahren würde, wäre er sehr schnell disqualifiziert. Der gekonnte Wechsel zwischen den Stangen (Roulette Systemen) bringt langfristigen Erfolg, auch beim Roulette.

Liebe Grüße
Sebastian Frank

Persönliche Permanenz

persoenliche-permanenzIch habe mir vor langer Zeit einmal eine für mich adäquate Roulette Formel zurechtgelegt. Das heißt, wenn ich am Tisch sitze versuche ich stets folgende vier Punkte zu berücksichtigen.

Der Zufalls Begleiter:

1. Roulette Mathematik: Gewinnchance mind. -2,7%
2. Roulette Physik: Einsatzhöhe kennt der Zufall nicht
3. Fiktiv Spiel: Den Zufall “interessiert” was am Tisch liegt
4. Roulette Gesetz: Keiner Gewinnt/Verliert ständig

Was hat das nun mit der „Persönlichen Permanenz“ zu tun. Grundsätzlich stellt die persönliche Permanenz eine Reihenfolge der bereits gefallenen Zahlen dar, welche Ihre Glück- bzw. Pechsträhne am Roulette-Tisch beschreibt und widerspiegelt.

Um die persönliche Permanenz zu ermitteln, müssen Sie sich alle Resultate genau aufschreiben, wobei es notwendig ist, eine größere Anzahl von Ergebnissen aufzuzeichnen. Danach müssen Sie die entstandenen Figuren analysieren. Und genau hier machen dann auch wieder Roulette Systeme einen „Sinn“. Denn nur so können Sie eine Struktur in die persönliche Permanenz bringen, ohne jeden einzelnen Coup aufzeichnen zu müssen. Hand aufs Herz: Wer schreibt sich schon jeden einzelnen Coup ständig und permanent genau auf. Welches „Roulette System“ aber wann und wie eingesetzt worden ist, lässt sich relativ einfach nachvollziehen.

Falls Sie eine Pech- oder Glücksträhne bemerken, können Sie Ihren Spieleinsatz entsprechen anpassen, da angenommen wird, dass eine derartige Strähne nicht durch Pausieren (Fiktiv Spiel) unterbrochen werden kann.

WICHTIG ist hier Punkt 3:
Den Zufall „interessiert“ nur was am Tisch liegt. Fiktiv Spiel macht keinen Sinn.

Die einzige Lösung im Fall einer Pechsträhne ist es, den Einsatz auf ein Minimum zu reduzieren, bis Sie wieder eine Glückssträhne haben.

WICHTIG ist hier Punkt 2:
Einsatzhöhe kennt der Zufall nicht.

Wie Sie sicher wissen, gibt es viele Roulette-Theorien, die allerdings nicht immer bzw. nicht für jeden Spieler funktionieren. Wie sehr oft von uns beschrieben: Testen Sie so viele Theorien wie möglich, um Ihr Spiel zu verfeinern und Ihre Gewinn Wahrscheinlichkeiten zu maximieren.

Man könnte über die Persönliche Permanenz noch Seitenweise Literatur zusammenfassen und beschreiben. Ich finde die Persönliche Permanenz beim Roulette eine wichtige Sache. Hier kann man sehr schnell herausfinden, welche Roulette Strategie oder welches Roulette System am besten zu einem passt. Eine Verluststrecke können Sie NICHT verhindern. Da hilft nur: Runter mit dem Einsatz bis Sie wieder eine Gewinnphase vorliegen haben. Fiktiv Spiel wird Ihnen in keiner Weise weiterhelfen, da den Zufall nur interessiert was Sie persönlich am Tisch liegen haben. Und hier ist auch nicht die Einsatzhöhe ausschlaggebend, sondern nur – dass Sie setzen.

Wissenschaftlich kann man das wie immer nicht erklären.
Die Erfahrung wird Ihnen die Wahrheit zeigen.

Liebe Grüße
Sebastian Frank

Das Fiktiv Spiel

fiktivspielEines meiner Lieblingsthemen, wenn es um Roulette geht ist das Fiktiv Spiel. Wenn man etwas nach recherchiert kann man feststellen, dass das Fiktivspiel durch Henri Chateau begründet wurde. Diese Art des Roulette Spiels fällt ebenfalls unter die Kategorie Roulette Systeme. Eines möchte ich gleich vorweg nehmen: Ich persönlich halte vom Fiktiv Spiel sehr wenig bis gar nichts.

Aber schauen wir uns die Sache etwas näher an. Jeder ernsthafte Systemspieler kennt das: Es kommen Spielabschnitte, in denen überwiegend Verluste auftreten, und kaum Gewinne erwirtschaftet werden. Da kommt schnell der Gedanke auf, ob man nicht doch eine Weile mit dem Weiterspielen aussetzen soll, bis sich die Situation wieder in Richtung Gewinn einpendelt, also die Verlustphase abgebrochen ist.

 

Zuerst einmal möchte ich Ihnen die unterschiedlichen Varianten aufzeigen, die geeignet sein „könnten“, um Verlustphasen zu umgehen, um den Spielverlauf ausgeglichener zu gestalten. Also das Spielergebnis zu verbessern.

1. Eine geeignete Möglichkeit den negativen Spielverlauf zu stoppen, ist eine Spielpause einzulegen, wenn beispielsweise zwei, drei oder eben mehrere Verlusteinsätze in Folge aufgetreten sind. Dabei wird das Spiel dann solange unterbrochen, bis ein oder zwei fiktive Gewinnsätze eintreten um das Spiel wieder aufzunehmen. Während dieser Spielpause wird die Buchführung normal weitergeführt.

2. Bei der zweiten Methode wird abgewartet, dass das gespielte System erst einen bestimmten Verlustsaldo fiktiv erreicht. Es wird also zu Beginn nur gebucht und nicht real gespielt. Ist dieser vorher festgelegte Minussaldo erreicht, wird das Spiel entweder sofort begonnen oder erst noch abgewartet, bis ein fiktiver Gewinn aufgetreten ist. Dann wird versucht, den aufgelaufenen fiktiven Verlustsaldo beispielsweise zur Hälfte oder zu einem Drittel zurück zu spielen. Um dann eben quasi einen Gewinn mitzunehmen.

Es ist erwiesen, dass sich die Roulette Gesetze bei beiden Methoden ebenbürtig einstellen werden. Wenn Sie beispielsweise nach zwei Verlusteinsätzen eine Pause einlegen und nach einem fiktiven Gewinn mit dem praktischen Spiel fortsetzen, wird folgendes passieren. Sie werden zwar einige längere Verlustfolgen vermeiden, weil Sie ja nach beispielsweise zwei Verlustsätzen vorübergehend aussteigen. In diesen Situationen fallen dann die einzeln stehenden fiktiven Gewinneinsätze weg, da sie ja nicht praktisch gespielt wurden. Die jeweils zwei gespielten Verlusteinsätze summieren sich dann aber zu mehr oder weniger langen Verlustfolgen.

Wenn auf diese Weise tatsächlich eine Verlustphase vermieden oder abgeschwächt wird, so ist das reiner Zufall. Die Folgengesetze des Roulette sind mittel- und langfristig durch Einsatzpausen nicht in ihrem Auftreten zu überlisten.

Nach modernen Erkenntnissen und dem Wissen aus der Empirik ist ein Fiktivspiel sinnlos. Nur die persönliche Permanenz kann beim Roulette Erfolge bringen. Fiktiv Spiele eignen sich höchstens zur eigenen Unterhaltung. Wenn Sie zum Beispiel ohne finanziellen Einsatz sehen möchten, ob Sie einen Abend mit Gewinn oder Verlust abgeschlossen hätten – dann können Sie Fiktiv spielen. Einen weiteren Nutzen hat Fiktiv Spiel allerdings nicht.

In einem weiteren Artikel werden wir uns der sogenannten „persönlichen Permanenz“ widmen.

Liebe Grüße
Sebastian Frank